Galerie Kersten


Restaurierungen

„Zum Sehen geboren, zum Schauen bestellt.“ Johann Wolfgang von Goethe

Vor allem Ölgemälde sind ständig schädlichen Umwelt- und Klimaeinflüssen sowie mechanischer Beanspruchung ausgesetzt. Die Folge sind Farbabplatzungen, vergilbender Firnis und eine störende Schmutzschicht auf der Oberfläche. Die Originalfarben Ihres Bildes werden in hohem Maße verfälscht und verlieren immer mehr an Brillanz.

Erfahrene Restauratoren in der Galerie KERSTEN können solche Schäden beheben und den Wert Ihres Kunstwerks erhalten. Sie reinigen die Gemälde mit größter Behutsamkeit und stellen beschädigte Stellen mit viel Fingerspitzengefühl und Kunstfertigkeit wieder her.

Aber auch unbeschädigte Gemälde sollten rechtzeitig geschützt werden. Häufig fehlt den Bildern der sogenannte Firnis – ein klarer Schutzanstrich - und sie sind den Umwelteinflüssen schutzlos ausgeliefert. Vorbeugend sollte man ihre Oberfläche fachmännisch mit frischem Firnis versehen. Als Fachwerkstatt stellen wir Ihnen unser fundiertes Wissen gerne zur Verfügung.

Jedes Jahr führen wir in unserer Galerie zudem spezielle Restauratorentage durch. Dabei bietet sich die einmalige Gelegenheit, einem Restaurator bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und zu erleben, wie verstaubte und vergilbte Ölgemälde oder von Schimmel befallene Grafiken wieder in alter Schönheit erstrahlen. Gerne können Besucher den Zustand Ihrer Kunstwerke unverbindlich prüfen lassen. Die Termine kündigen wir rechtzeitig an.

 


 

 

 

  • Ölgemälde halbseitig gereinigt

  • Vergilbte Grafik

  • Grafik im "Säurebad"

  • Frauenportrait halbseitig gereinigt

  • Restauratorentage bei KERSTEN

  • Bericht im Münchner Merkur Sommer 2016


Kersten GmbH

Otterloher Str. 6
85649 Brunnthal
 
Telefon: 08102 1440
Fax: 08102 3103

 

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 9.00 bis 12.30 Uhr
  14.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr
   
   

Anfahrt

| Startseite | Kontakt | Impressum | nach oben |
© 2017 Programmierung und technische Umsetzung rw2 Robert & Willi Schneider GbR