Galerie Kersten


Schumacher Emil

Alle Abbildungen Emil Schumacher © VG Bild Kunst

„Für mich ist das Bild immer ein Abenteuer“, beschreibt Emil Schumacher selbst sein künstlerisches Arbeiten. Der 1912 in Hagen geborene Künstler studierte von 1932 bis 1935 an der Kunstgewerbeschul in Dortmund. Von 1939 bis 1945 wurde er als technischer Zeichner dienstverpflichtet. Nach Kriegsende arbeitet er wieder als freier Maler und entwickelt sich hin zur abstrakten Malerei. In den 1950er Jahren leben seine  Werke nur aus der Farbe, ohne ein konstruktives Gerüst aufzuweisen. Er wendet sich damit hin zu einer neuen Richtung in der Malerei – dem Informel.
„Art informel“ ist kein einheitlicher Kunststil. Vielmehr kann sie als eine künstlerische Haltung verstanden werden, die sich gegen die klassische Form- und Kompositionsprinzipien wendet.

Schumacher bevorzugte in der Grafik und Malerei eine Bildgestaltung, in der die Line ein zentrales Element ist. So sagte er selbst: „Durch die Linie wird die unmittelbare Mitteilung gemacht. Schon die Höhlenmaler haben sich ganz durch Linien ausgedrückt, Kinder äußern sich durch Linien.“ Und eine „Linie in einem Bild kann vielerlei sein, sie kann eine Figur andeuten oder als Rücken eines Lebewesens gelesen werden.“ Dominierendes Thema seiner Arbeiten sind die Eigenwertigkeit und psychische Wirkung von Farbe. „So ist seine Kunst weltentrückt in ihrer Motivleere – und drängt sich doch mit ungeheurer Farbwucht dem Auge auf. Sie ist irreal und zugleich stofflich greifbar“, beschreibt der Kunstkritiker Hanno Rauterberg Schumachers Malerei.

1999 starb Emil Schumacher auf Ibiza. Mit seinen Arbeiten verschaffte er sich weltweit Anerkennung und ist in Museen der ganzen Welt vertreten. Seine Heimatstadt Hagen ehrte ihn 2009 mit einem eigenen Museum.

This will permanently remove the record from your database.
This action cannot be undone.

Werke
Werke 1 bis 6 von 6
 
Ohne Titel 3/1972
Ohne Titel 3/1972

Farbige Aquatinta und Prägedruck, 1972
49,5 x 36 cm auf 70 x 52,5 cm
Auflage 180 Exemplare
 

auf Anfrage

Ohne Titel 19/1972
Ohne Titel 19/1972

farbige Aquatinta und Kaltnadel, 1972
49,5 x 36 auf 78 x 53 cm
Auflage 100

auf Anfrage

Ohne Titel 21/1990
Ohne Titel 21/1990

Farbige Aquatinta-Radierung
49,3 x 39,5 cm auf 65 x 51 cm
Auflage 39 Exemplare

auf Anfrage

Ohne Titel 8/1995
Ohne Titel 8/1995

Farbige Aquatinta-Radierung
18 x 35,5 auf 38,5 x 58,5 cm
E.A.

auf Anfrage

Ohne Titel 9/1995
Ohne Titel 9/1995

Farbige Aquatinta-Radierung
15,7 x 32,5 cm auf 39 x 58 cm
Auflage 39 Exemplare

auf Anfrage

Ohne Titel 19/1990
Ohne Titel 19/1990

Farbige Aquatinta-Radierung
39,5 x 49,3 cm auf 51 x 65 cm
Auflage 39 Exemplare

auf Anfrage

Werke 1 bis 6 von 6

Alle angegebenen Preise enthalten die gesetzlich gültige Mehrwertssteuer.


Kersten GmbH

Otterloher Str. 6
85649 Brunnthal
 
Telefon: 08102 1440
Fax: 08102 3103

 

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 9.00 bis 12.30 Uhr
  14.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr
   
   

Anfahrt

| Startseite | Kontakt | Impressum | nach oben |
© 2017 Programmierung und technische Umsetzung rw2 Robert & Willi Schneider GbR